Erotiknews 24

Aktuelle News aus der Erotik Welt sowie Aktuelle Free Sex cams

Sex unter Alkohol: So verändert sich Sex, wenn du Alkohol getrunken hast – Laut Studie

Alkoholeinfluss ist in unserer Gesellschaft weit verbreitet. Denn Alkohol gilt als Sozialisierungsmittel und kann Hemmungen senken sowie die Bereitschaft zu sexuellen Aktivitäten erhöhen. Allerdings kann Alkohol bekannterweise auch das Urteilsvermögen trüben und zu Grenzüberschreitungen oder unsicheren sexuellen Begegnungen führen. Eine Studie der New York University erklärt, wie sich Sex unter Alkohol tatsächlich verändert bzw. wie sich der Sex verhält, wenn wir ein Glas Wein zu viel hatten …

Sex unter Alkoholeinfluss ist in unserer Gesellschaft weit verbreitet. Denn Alkohol gilt als Sozialisierungsmittel und kann Hemmungen senken sowie die Bereitschaft zu sexuellen Aktivitäten erhöhen. Allerdings kann Alkohol bekannterweise auch das Urteilsvermögen trüben und zu Grenzüberschreitungen oder unsicheren sexuellen Begegnungen führen. Eine Studie der New York University erklärt, wie sich Sex unter Alkohol tatsächlich verändert bzw. wie sich der Sex verhält, wenn wir ein Glas Wein zu viel hatten …

So verändert sich Sex, wenn du Alkohol getrunken hast

Alkohol hat eine bewusstseinsverändernde Wirkung. Je mehr wir trinken, desto näher kommen wir einem Rausch. Was sich zunächst gut anfühlt, kann gerade beim Sex auch ins Gegenteil umschlagen. Diese sechs Veränderungen sind laut Wissenschaftlicher:innen beim Sex unter Alkohol üblich:

1. Verschobene Wahrnehmung

Das “böse Erwachen” hatten wir vermutlich alle schon mal. Im Club sah der Typ aus wie Ryan Gosling, am nächsten Morgen müssen wir uns eingestehen, dass wir ihn irgendwie mit Mike Myers (aka Austin Powers) verwechselt haben. Denn Alkohol sorgt für eine verschobene Wahrnehmung und trübt unser Urteilsvermögen.

2. Wir fühlen uns sehr sexy

Aussagen mehrerer Studienteilnehmer:innen im Alter zwischen 18 und 35 Jahren belegen, dass wir uns attraktiver fühlen, wenn wir Alkohol getrunken haben. Viele kennen das, schade ist es eigentlich trotzdem …

3. Wir reden, reden, reden

Nach ein paar Cocktails sind wir geselliger, unterhalten uns gerne und strahlen eine positive, soziale Ader aus – und kommen häufig auch beim Sex ins Quasseln. Oftmals gilt im Bett aber: Weniger ist mehr.

4. Selbstbewusster und dominanter

Vor allem Männer neigen teilweise unter Alkoholeinfluss zu aggressiverem Verhalten, da ihr Selbstbewusstsein in die Höhe schießt. Könnte der Grund sein, warum manche Typen beim Sex ziemlich dominant werden.

5. Hallo, Filmriss!

Bei übermäßigem Wodka Tonic-Konsum kann es schon mal vorkommen, dass wir uns zwar noch erinnern können, wie wir gemeinsam nach Hause gefahren sind, aber nicht, ob der Sex ein Volltreffer oder eher ein laues Lüftchen war. Die Folge: Du bereust den Sex viel eher (das übrigens auch, wenn er mies war). Unnötig zu erwähnen, dass wir dann auch den Kater am Morgen beklagen.

6. Länger, aber weniger intensiv

Wissenschaftler:innen der New York University fanden heraus, dass Sex unter Einfluss von Alkohol zwar länger dauert, aber die Proband:innen berichteten, dass sie sich eher betäubt fühlten, als ein sexuelles Hoch zu spüren.

Leave your vote

Forgot password?

Enter your account data and we will send you a link to reset your password.

Your password reset link appears to be invalid or expired.

Log in

Privacy Policy

Add to Collection

No Collections

Here you'll find all collections you've created before.